In Hannover feiert das Niedersächsische Staatstheater am 22. Oktober 2016 “Richtfest”.

Die Inszenierung von Lutz Hübner beleuchtet die komischen und tragischen Seiten einer Baugemeinschaft. Jener speziellen Gruppe Menschen, die einen Querschnitt unserer Gesellschaft abbilden: Mit den unterschiedlichsten Lebensentwürfen und -wünschen.

Ein Stück über Menschen, die sich kaum kennen bevor sie sich dazu entschließen gemeinsam ihr Traumhaus zu planen.

Ein Stück über die Komik, wenn Kneipenwirtin und Soziologie-Prefessor die grundsätzlichen Fragen des Lebens verhandeln oder der Architekt mit dem Beamten sozial-ästhetische Grundsatzdiskussionen führt. Und es hat tragische Züge, wenn sie alle gemeinsam basisdemokratisch das Budget für ihr Versprechen auf ein besseres Wohnumfeld ermitteln.

Richtfest von Lutz Hübner Schauspiel Hannover Premiere: 22.10.15 Regie: Mina Salehpour Bühne: Robert Schweer Kostüme: Maria Anderski, Andrea Wagner Musik: Sandro Tajouri Szene mit: Philippe Goos

Richtfest
von Lutz Hübner
Schauspiel Hannover
Premiere: 22.10.15
Regie: Mina Salehpour
Bühne: Robert Schweer
Kostüme: Maria Anderski, Andrea Wagner
Musik: Sandro Tajouri
Szene mit: Philippe Goos

Fotos: Copyright Katrin Ribbe

 

Der Schriftsteller und Regisseur Lutz Hübner ist sicher: “die Komödie taugt ebenso wie die Tragödie dazu, die großen und schwierigen Fragen zu behandeln, manchmal sogar besser.“

Am Samstag 22. Oktober 2016 ist im Schauspielhaus die feierliche Premiere mit anschließendem Fest. Weitere Vorstellungen erfahren Sie hier, insbesondere gehört das “Richtfest” zum Sylvester-Angebot vom Schauspiel Hannover!

Haben Sie den Humor und vielleicht auch den Mut, Ihren eigenen Erlebnissen hier noch mal zu begegnen? Aus einer ganz anderen Perspektive? Erzählen Sie mal!


 

Astrid Engel

Dipl. Ing. (FH) Architektin bei Quartierplaner
Ich bin selbständige Architektin und Quartierplanerin. In meiner Arbeit befasse ich mich mit Wohnprojekten und Mehrgenerationenhäusern. Ich nenne sie Nachbarschaftshäuser. Denn das ist für mich der zentrale Punkt, wenn es um neue, zeitgemäße Formen des Wohnens im 21. Jahrhundert geht: Raum zu schaffen für Individualität ebenso wie für nachbarschaftliches Miteinander. Wenn Sie Fragen dazu haben: Schreiben Sie mir an astrid.engel@nachbarschaftshaeuser.de. Ich freue mich darauf!
Astrid Engel